Gebiet der Masseria il Frantoio

Die Masseria Il Frantoio befindet sich im oberen Salento, umgeben von der zauberhaften Gegend von Ostuni, nur wenige Kilometer vom Meer und vom Regionalpark “Dune Costiere”, zwischen Torre Canne und Torre San Leonardo.
Eingebettet in den faszinierenden Kontext eines Besitzes der 72 Hektar groß ist, und im Jahre 2004 auf biologischen Anbau umgestellt wurde, lädt die Masseria Il Frantoio euch ein, eine außergewöhnliche Erfahrung zu erleben: in einem wahren Apulischen Bauernhof zu leben, wo die Natur sich offenbart im intensiven Geruch der wilden Kräuter, durch die Anwesenheit von Tieren und Vögeln und dem stillen Auftauchen von Leuchtkäfern während der Sommermonate.
Um die Masseria herum führen leichte Pfade auf die Anhöhen die vor dem Scirocco schützen, und erlauben es gemütlich zu spazieren, während man die unermesslichen Flächen von Olivenbäumen betrachtet, welche seit dem entfernten 16. Jahrhundert, die verehrten Protagonisten der Landschaft des Salento sind.
Von der Masseria trennen euch nur wenige Autominuten von den Stränden der Küste. Zu jeder Zeit des Jahres erlaubt nämlich das milde Klima den Zugang zum Küstenland von Ostuni, eindrucksvoll im Winter und unwiderstehlich im Sommer, gekennzeichnet von anmutigen natürlichen Dünen oder den Klippen des Leuchtturms von Torre Canne.
Das Personal der Masseria Il Frantoio wird euch die aufregendsten Routen vorschlagen und wird für euch die Reservierungen zu den sehenswertesten Führungen vornehmen, damit euer Aufenthalt eine Entdeckungsreise unseres wunderbaren Landes werde.

Die Landschaft um uns herum

unnamed

Touristenattraktionen:

  • Ostuni
  • Alberobello
  • Locorotondo
  • Cisternino
  • Martina Franca
  • Polignano a Mare
  • Oasi des WWF in Torre Guaceto
  • Regionalpark der Dune Costiere
  • Grotten von Castellana
  • offene Kellerein
  • Handwerker für Keramik und Pappmaschee
  • Hersteller von Milchprodukten, Fleischwaren und Brot
  • tausendjährige Olivenhaine
  • hügelige Wälder
  • Strände für Kitesurf und WindSurf
  • Golfplätze
  • Tennisplätze

Das Meer

800 Km Strand, vom Salento bis zum Gargano, eine grandiose Küste mit Höhlen, Golfen und Buchten, umspült von kristallklarem Meer, das 2013 mit der Europäischen Blauen Flagge und mit den 5 Segeln (cinque vele) von Legambiente ausgezeichnet wurde: das ist Apulien. In weniger als 10 Autominuten von der Masseria Il Frantoio findet man die Strände mit feinstem Sand des wundervollen Parks der Dune Costiere.

Das Land der tausendjährigen Olivenbäume

Die Region des Salento ist bekannt für die Präsenz der monumentalen Olivenbäume, sehr bekannt denen, die im XVI. Jahrhundert hier befestigte Gutshöfe errichteten, um die Angriffe der Sarazenen abzuwehren. Von Aristoteles zitiert und von der Staatsverfassung der Athener geschützt, erzählen die Olivenbäume die Missgeschicke des Lebens und das Vergehen der Zeit, einige vom Wind gebeugt, manche zerrissen von den Blitzen, andere knorrig und gewunden, lächelnd oder nachdenklich. Manche sagen sie würden Nachts sprechen und.. sie haben uns sehr viel zu erzählen.

Die Gutshöfe

Entstanden als Stellungen zur Sichtung und Sicherung der belagerten Küsten vor den Sarazenen und als Mittel der Verteidigung gegen die Räuber, haben die Gutshöfe sich im Laufe der Zeit erst zu Zentren der eigenständigen landwirtschaftlichen Produktion, dann zu wunderbaren Strukturen der Bewirtung von Gästen aus aller Welt entwickelt. Die Masseria Il Frantoio ist davon ein leuchtendes Beispiel, denn sie ist einer der ersten in der Gegend die in einen Agrotourismus umgewandelt wurde, und heute Sitz ist für jene, die authentische Erfahrungen lieben, mit festen Wurzeln in der Vergangenheit und allen Komforts eines Charme-Hauses.

Ostuni

Erkennbar an seinen weißen Häusern, den engen Gassen und dem herrlichen Ausblick aufs Meer, ist Ostuni auf drei Hügeln erbaut, mit einem historischen Zentrum das sich auf der Höhe eines Hügels erhebt, genau gegenüber einem Tal von Olivenbäumen. Das klare Meer, wegen seiner Sauberkeit bereits mehrfach mit der Blauen Flagge und den Fünf Segeln (Cinque Vele) von Legambiente ausgezeichnet, ist lediglich 6 Km entfernt. Bei Sonnenuntergang verwandelt Ostuni sich in eine kleine, beleuchtete, malerische und romantische Ortschaft.

Das Tal D’Itria (Valle D’Itria)

Die Valle d’Itria (das Zentrum der Welt!) ist ein ausgedehnter Hügel zwischen sanftem, karstigem Auf- und Ab, denn karstig ist auch die Gegend die in ihrem Mittelpunkt bildet: die Murgia dei Trulli. Der Ortsname stammt aus dem byzantinischen Orient, in Erinnerung der Odegitria Muttergottes, diejenige die den Weg weist. In dieses Land der Mittelmeeres sind inzwischen viele Besucher gekommen die den “rechten Weg” gesucht haben, an diesem Ort tausendjähriger Aufeinandertreffen und Auseinandersetzungen zwischen Völkern verschiedener und weiter Herkunft. Eine lebhafte und verschiedenartige Landschaft in der drei Farben besonders hervorstechen: grün, wie die blühende Natur, Eichen- und Olivenhaine sowie Weinberge; weiß, wie der Kalk, der Schicht um Schicht die Trulli, Gutshöfe und antiken Ortschaften weiß umhüllt; letztlich rot, wie die Farbe des Bolus, die eigenartige Erde, die dank ihren Eigenschaften, obwohl sie den Boden mit einer dünnen Schicht bedeckt eine blühende Natur ermöglicht.

Naturreservat von Torre Guaceto und Park der Dune Costiere

Der eine ist nationales Naturreservat der andere Park der Region, aber beide sind Orte der Sicherung und Erhaltung eines unschätzbaren natürlichen und kulturellen Erbe, charakterisiert von der Anwesenheit des für den Mittelmeerraum typischen Buschwald, der Vogelwelt und Feuchtzonen. Vielerlei Aktivitäten sind möglich, um die Schönheit, die Seltenheit und die ökologische Bedeutung der Orte zu betrachten und zu verstehen.