Kochkunst und Restaurant

Zwischen verschiedenen Aromen und Geschmäckern, unterschiedlich wie die Jahreszeiten, bietet sich die Apulische Küche wie ein leichter Tanz zwischen Festland und Meer. Inmitten der weißen Steine und einem immer milden Klima erweisen sich seine Speisen, gestern wie heute, als ein wirklicher Genuss und als eine Schönheitskur.
Durch eine Geduldsarbeit die Jahre gedauert hat, haben wir uns die Geheimnisse der Rezepte verraten lassen, welche die Frauen für ihre Männer zubereiteten wenn sie von den harten Arbeitstagen auf den Feldern zurückkehrten. Die Rezepte werden gemäß unserem kreativen Geschmack aktualisiert, garantieren aber dennoch jene Verbindung mit der Tradition die uns überrascht und befriedigt.
Eine Küche von Köchinnen mit “0 Km” und nicht mit Chef, weil die Nahrung von Seele und Leib eine Arbeit ist, welche die Genauigkeit und Sensibilität einer Frau und einer Mutter erfordert..
Die Speisen werden jeden Tag mit den Produkten des landwirtschaftlichen Betriebs zubereitet: von der Agrumenpflanzung aus dem 17. Jahrhundert werden die Früchte für die Marmeladen gewonnen; mit dem Korn wird nicht nur das berühmte Apulische Brot, sondern auch viele verschiedene Nudeln hergestellt; entlang der Feldwege, zwischen den tausendjährigen Olivenhainen und den Steinmauern wachsen Spargeln, schopfige Traubenhyazinthe, Kürbis, Sprosse von Mäusedorn, Artischocken, Hülsenfrüchte und die “wilde Endivie”; aus dem Garten hinter dem Speisesaal die Gewürze.
Es wird euch nie passieren das gleiche zweimal zu essen, selbst nicht bei einem zweiwöchigem Aufenthalt. Jeden Tag gibt es den Genuss des Entdecken mit dem ‘Il Frantoio’ die Eigenheiten der Ernte durch den kreativen Geschmack der Küche bekannt macht.
Sitzend im Saal des Restaurants, mit den Stein- Decken und Fußböden, neben dem Kamin, könntet ihr Gerste mir Kürbis und Sprosse von Mäusedorn erhalten, die wilden Artischocken in Wein gekocht und die Traubenhyazinthe mit Orangenhonig oder Laganarinudeln mit gefüllten Tomaten oder auch Lamm mit Kartoffeln aus dem Tontopf. Alles begossen mit ausgezeichneten Weinen, die sorgfältig von den besten Produzenten Apuliens ausgesucht werden.
Ein Mittag- oder Abendessen beim ‘Frantoio’ wird beendet mit einem der 35 in der Masseria bereiteten Liköre, aber Achtung, verpassen sie nicht den aus Olivenblättern, einzigartig auf der ganzen Welt!
Während der Sommermonate verschiebt sich dieses Theater der Kultur und der Gastronomie ins Freie, in den zentralen Hof, und wie eines Tages ein Gast sagte: “Wir befinden uns in einem Gemälde”
*Geöffnet auch für externe Gäste


  • Masseria Il Frantoio
  • Masseria Il Frantoio
  • Masseria Il Frantoio
  • Masseria Il Frantoio


Sind Sie ein Nozio Traveller?

Sind Sie ein Nozio Traveller?
Nutzen Sie Ihre persönlichen Extra-Rabatte >